Dialog der Generationen an der Europamittelschule StrasshofIm Zusammenhang mit der Aufarbeitung der NS-Geschichte Strasshofs und den Gedenkakten am 2. Oktober 2011, besuchen Dina und Jovan Rais die Europamittelschule Strasshof und berichteten über ihr Überleben während der NS-Zeit. Anschliessend fand eine Diskussion mit den SchülerInnen der 4. Klassen statt.

Jovan Rais war, nachdem seine Familie aus Ungarn deportiert worden war, im Durchgangslager Strasshof interniert.  Rais überlebte den Krieg in Österreich und migrierte später nach Schweden, wo er bis zu seiner Pensionierung als Professor für Forensische Medizin in Stockholm arbeitete.

Jovan RaisJovan Rais (re.) im Haus der Begegnung in Strasshof

 

Zur Person von Jovan Rais:

Link zu seiner Homepage (Englisch und Schwedisch)

Kategorie: Veranstaltungen

Aktuell

Bruno Axmann

Bruno Axmann ist von uns gegangen. Vielen hier im Bezirk Gänserndorf wird er als Pädagoge, der sie durch Kindheit und Jugend begleitete in fortdauernder Erinnerung bleiben. Sein Beruf war für ihn immer eine Berufung: nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern auch Herz und Charakter seiner Schülerinnen und Schüler zu bilden. Seit der Gründung unserer Arbeitsgruppe war er ein engagiertes Mitglied, er stand uns als Zeitzeuge zur Verfügung und öffnete uns mit seinen Kontakten viele Türen. Als Bauherr unseres Erinnerungsmals leistete er unserem Verein unschätzbare Dienste. Bei unseren Veranstaltungen ergriff er gerne das Wort und brachte sich mit seiner Kompetenz ein. Das persönliche Gespräch mit den Überlebenden des Lagers war ihm ein großes Anliegen. Seinem Einsatz verdanken wir, dass es Strasshof gelungen ist, sich mit dem dunkelsten Kapitel der Ortsgeschichte auseinandersetzen zu können. Möge die Erde ihm leicht sein!

 

Info | информация | Πληροφορίες |

Magyar  Français  ру́сский 
 
Nederlands  ελληνικά  English  Italiano